Früh oder frühs… oder doch morgens?

frühs Kommasetzung als wie wo Website Texter Webstie Text Dr. Ralf Friedrich Online-Texter Texter Chemnitz Texter Leipzig

“Frühs wäre gut!” – Eine Aussage, die ich mein Leben lang immer wieder hören durfte. Als ich sie selbst vor einigen Jahren in Jena nutzte, um auf die Frage, “Wann wollen wir uns treffen?” zu antworten, erntete ich einen Blick, der irgendwo zwischen Verwirrung und Verachtung anzusiedeln war. Zum damaligen Zeitpunkt war mir völlig unklar, weshalb.

Ihnen ist “frühs” auch unbekannt, dann gewähren Sie mir eine andere Frage: Wie fit sind Sie in „Ostmitteldeutsch“? Gar nicht? Macht nichts. Allerdings kennen Sie sicherlich einige Vokabeln, die aus diesem Sprachbereich stammen. – “Roster” für Bratwurst ist ein schönes Beispiel.

„Frühs“ wird in der Sprachregion Sachsens, Sachsen-Anhalts und Brandenburgs häufig synonym zu „morgens“ genutzt. Stellt sich die Frage: Ist das auch korrekt? – Wir klären es.

 

Richtig oder falsch?

Grundlegend ist es schwer, Wörter und Wortnutzung als „richtig“ und/oder „falsch“ zu definieren. Entsprechend ihrer Anwendung sind sie funktional und damit immer (irgendwie) richtig.

Für frühs und morgens gilt das entsprechend: Beides Wörter sind möglich, allerdings nicht überall gern gehört. Während in den Bundesländern Sachsen-Anhalt und Brandenburg sowie im Freistaat Sachsen „frühs“ zum allgemeinen Gebrauch zählt, hört man es in Thüringen bereits nicht mehr.

Bildungssprachlich – und damit auch schriftsprachlich – ist das Adverb „frühs“ nicht geduldet. Es gilt daher zu überlegen, wann und wo es Anwendung findet.

 

Früh vs. frühs

Grammatisch betrachtet, ist der Unterschied eindeutig: Früh ist ein Adjektiv, frühs ein Adverb.

Bedeutungen:

früh: zeitig, bald, baldig, beizeiten, frühzeitig oder auch rechtzeitig

frühs: morgens

Das Problem:

Wir nutzen früh, frühs und morgens häufig synonym zueinander.

Beispiel: „Ich stehe jeden Tag früh auf!“

Gemeint ist „morgens“ und die Verwendung von „früh“ ist an sich nicht korrekt. Dennoch wird es genutzt, da hierbei „morgens“ mit „zeitig“ gleichgesetzt wird.

 

Empfehlung

Nutzen Sie anstatt „früh“ das Wort „zeitig“ und „morgens“ anstelle von „frühs“. Das verhindert Uneindeutigkeiten und klingt besser. Gerade im Bereich des Content Marketing, SEO-Marketing oder des allgemeinen Bloggens ist es ratsam, möglichst Wörter zu nutzen, die auch bei Google gesucht werden. “Frühs” gehört nicht dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.