Dasselbe oder das gleiche

Die Bedeutungen von “dasselbe” und “das gleiche” sind so ähnlich, dass deutsche Muttersprachler sie immer wieder falsch verwenden und verwechseln. Die Fragen sind klar: Ist “das gleiche” mit “dasselbe” gleichzusetzen? Wie können wir bestimmen, was zu verwenden ist?

Das Schreiben von dasselbe und das gleiche

Der erste offensichtliche Unterschied zwischen diesen zwei Ausdrücken ist ihre Schreibweise. Als Demonstrativpronomen kann das Wort “selber” nicht allein stehen und ist immer ein bestimmter Artikel. Zum Beispiel:

1. dasselbe, dieselbe, derselbe
2. am selben Tag, im selben Moment.

Das Wort “gleich” ist ein Adjektiv. Adjektive können sich sowohl selbständig als auch substantiviert verhalten. In der substantivierten Form wird das “G” in “das Gleiche” kapitalisiert.

 

Die Faustregel

Den Unterschied in der Bedeutung zwischen diesen beiden Ausdrücken zu lernen ist sehr einfach. Behalte einfach diese allgemeine Faustregel im Gedächtnis:

“Das gleiche” beschreibt zwei oder mehr Dinge. “Dasselbe” beschreibt eine bestimmte Sache.

Wir haben also drei Studenten, die ihre Abschlussprüfung in Mathematik ablegen. Die drei Studenten konnten nicht auf “dasselbe” Prüfungsblatt antworten, sondern jeweils auf “das gleiche”. “Dasselbe” Prüfungsblattbedeutet, dass nur ein Exemplar für alle drei gedruckt war. “Das gleiche” bedeutet, dass jeder Student eine individuelle Kopie des gleichen Originalprüfungsblattes erhalten hat.

 

Materialistische vs. abstrakte Objekte

Die oben genannte Faustregel ist in der Regel einfach anzuwenden, wenn es um Objekte geht, die in der physischen und materiellen Welt existieren. Zähl einfach, wenn du ein einzelnes Objekt oder zwei oder mehr verschiedene Objekte der gleichen Art besprichst.

Bei abstrakten Objekten werden die Linien etwas unschärfer, obwohl die gleichen Regeln immer noch gelten. Hier sind zwei Beispielsätze:

Sie sagt in jeder Vorlesung dasselbe.
Sie sagt in jeder Vorlesung das Gleiche.

Das in diesem Beispiel zu zählende Objekt ist das, was sie sagte, also die tatsächlich verwendeten Wörter. In diesem Fall würden wir uns auf ihre Formulierung beziehen. Im ersten Beispiel würde das Mädchen in jeder Vorlesung genau dasselbe sagen. Das heißt, sie könnte ein bestimmtes Zitat oder ein klares Schlagwort wiederholen. Im zweiten Beispiel würde das Mädchen die gleiche Idee oder das gleiche Thema in jeder Klasse wieder einführen, aber mit unterschiedlichen Wörtern oder Phrasierungen.

Tipp: Ein häufiger Fehler ist die Verwendung von “das gleiche” anstelle von “dasselbe” in Bezug auf die Zeit. Etwas passiert zur selben Zeit, wenn zwei Leute eine Couch die Treppe hochtragen. Sie tragen dieselbe Couch in derselben Zeit. “Das gleiche” in Bezug auf die Zeit könnte für den täglichen Wecker “zur gleichen Zeit” verwendet werden. Der Alarm ertönt bei mehreren getrennten Ereignissen dieses bestimmten Zeitraums.

Eselsbrücke

Da jetzt die theoretischen Details klar sind, bekommst du hier ein paar Sätze, die du dir im Alltag einprägen kannst:

Objekte und Personen gleichen sich, sie “selben” sich nicht. Zwei Ghostwriter gleichen sich, aber zwei Ghostwriter “selben” sich nicht.
Könnt ihr vor “dasselbe” ein “ein” setzen, also “ein und dasselbe”, dann handelt es sich um eine identische Sache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.